Mittwoch, 1. September 2021

Aus der Feder einer Regentänzerin...

…und das Geheimnis jener Feder.

Berührende Geschichten über den Mut, das Vertrauen und das Wunder weitergeben, das liebt sie, die Regentänzerin. Doch bei all dem Erzählen vergass sie, es selbst zu leben. Bis zu diesem magischen Augenblick, der all ihre Mauern niederriss. Es waren die Mauern der Angst, Verletzung, Erwartung und Illusion. Was für ein wundervoller und befreiender Moment! Da war es - das Gefühl des Fliegens. Denn das Einzige, was in diesem kurzen Augenblick übrig blieb, war die Liebe. Es war nicht die Art von Liebe, die ihr bisher vertraut war. Diese war frei von all dem Mangel. Nichts was ein Gegenüber hoffnungsvoll erfüllen sollte. So erkannte sie: 

lieben = fliegen

Dieses Gefühl war nicht neu. Oh nein, ein uraltes Wissen und Erinnern tauchte in ihr auf. Eine Verbundenheit und ein Urvertrauen begleitet sie seither auf ihrem spannenden und lebendigen Weg. 

Besonders ist, dass ihre wahre Lebendigkeit begann, als ihr Kind in ihr starb. Was für eine Polarität von Sterben und Leben, sich in diesem einen flüchtigen Flügelschlag ihres Schmetterlings, vereinte. Dankbar nahm sie dieses grosse Geschenk an, ohne die Trauer zu verraten. Denn sie erkannte, dass Gefühle wie Trauer und Wut aus demselben entspringen, wie Freude. Alle sind sie Kinder der Liebe.

Der Weg der Regentänzerin begann. Sie nahm das Ruder ihres Lebens in die Hand und folgte dem Ruf ihres Herzens, ohne zu wissen, wo ihr Weg sie hinführt. Und natürlich ist sie vor allem eines, sie ist Mensch mit all seinen Facetten. Diese tiefe Liebe, Verbundenheit und das Vertrauen zu allem was war, ist und sein wird, trägt sie als ihr wertvollster Schatz und grösster Reichtum in sich. Und sie weiss, dieses Geschenk ist für alle bestimmt - so lasst uns wieder fliegen - gemeinsam. 

Von nun an darf die Feder der Regentänzerin Geschichten schreiben UND fliegen. 

Bis bald - die Regentänzerin

 

FullSizeRender.jpg